Patientenbilder Vor-, und Nach der Behandlung mit der fast unsichtbaren Zahnspange "Invisalign®" bei einem offenen Biss:

Behandlungsdauer 1 Jahr u. 2 Monate mit 33 Aligner

Offener Biss Invisalign® Behandlungsbeginn

Offener Biss mit Kreuzbiss vor der kieferorthopädischen Behandlung mit Invisalign® Schienen

Offener Biss Invisalign® Behandlungsende

Offener Biss nach Therapie mit Invisalign® Aligner ohne festsitzende Apparatur

Ursache und Befund vom offenen Bisses mit Kreuzbiss

Behandlung mit Invisalign® Aligner

Der 35 Jahre alte Patient hat seit Kindheit u. durch langes Stillen verursacht einen extremen frontal offenen Biss. Der Zahn 45 fehlt. Mehrere kieferorthopädische Beratungen in anderen Praxen und einer Universitätsklinik empfahlen eine kieferorthopädische Behandlung mit Extraktion drei weiteren Zähnen.

Aufgrund des dramatischen Schicksals des verstorbenen Bruders des Patienten, konnte dieser sich nicht zu einer Extraktionstherapie entschließen und fand letztendlich so in die Praxis des Behandlers.

Der Bruder des Patienten ist an den verordneten Maßnahmen seines Kieferorthopäden gestorben. Dieser hatte ebenso, wie der Patient einen extrem offenen Biss. Der behandelnde Kieferorthopäde ordnete die Extraktion von 4 Prämolaren an. Nach Extraktion dieser Zähne kam es zu einer Wundheilungsstörung. Zur Keimreduktion wurde ein Antibiotikum verabreicht. Auf dieses Antibiotikum reagierte der Patient allergisch (Typ I) und verstarb im anaphylaktischen Schock.

Offener Biss Befund
5 mm frontal offener Biss mit Engstand in der OK-Front und leichter Lückenbildung in d er UK-Front. Overjet 0mm. Retroinklination 12,21. Kreuzbiss 24. Kopfbisstendenz 16,25,26. Mesialkippung 46 in die Lücke 45. HNO-Befunde unauffällig. Somatisches Schluckmuster. Leichter Sigmatismus und Kaufunktionsstörungen durch fehlenden Schneidezahnkontakt.

Patientenbeispiel, Behandlungsplan und Therapie mit Invisalign® Schienen

Kieferorthopädische Behandlung ohne Zähne ziehen

Offener Biss Behandlungsplan

Aufgrund der schicksalhaften Familienanamnese kam für den Patienten nur eine möglichst schonende kieferorthopädische Behandlung in Betracht, bei der keine chirurgischen Maßnahmen durzuführen wären und keine Zahnextraktionen erfolgen würden. Einer odontoplastischen Remodelation mit approximaler Schmelzreduktion stand der Patient aufgeschlossen gegenüber. Aus diesen Gründen sollte eine weitgehend invisalignbezogene Behandlung durchgeführt werden.

Behandlungsziel ist der vertikale frontale Lückenschluss und eventuell die Einstellung in physiologischem Overbite und Overjet. Die Aufrichtung des Zahnes 47 mit Minibogentechnik zur Parallelisierung der Zahnwurzeln stellte nur ein untergeordnetes Behandlungsziel dar. Eine Verbesserung der Achsenstellung ist zwar erwünscht, wird jedoch nicht als oberste Priorität erwartet.

Bisheriger Therapieverlauf mit Invisalign®

Es wurde in beiden Kiefern ASR durchgeführt. Während der Erstbehandlung hatte der Patient im OK 33 Aligner und im UK 30 Aligner. Ab Aligner 11 wurden in der Front regio 12 zu 42 und 22 zu 32 vertikale Kl I Gummizüge zur Unterstützung der Frontzahnextrusion verwendet. Es wurden während der gesamten Behandlungszeit keine Brackets Häkchen oder Buttons angeklebt. Alle Gummizüge wurden jeweils nur an den Alignern eingehängt. Ab Aligner 28 wurden die vertikalen Gummizüge mit leichter KL III Wirkung von 14 und 24 nach 33 und 43 eingehängt. Nach 14 Monaten war die Behandlung mit der ersten Invisalign®-Phase beendet. Zur weiteren Verbesserung der Okklusion und Sicherung des vertikalen Lückenschlusses wurde ein Fallverbesserung mit CaseRefinement vorgenommen. Hierfür war in der UK-Front eine weitere ASR erforderlich.

Der Patient war jedoch mit dem bisher erreichten Ergebnis sehr glücklich. Ganz besonders freute er sich, dass er jetzt mit den Frontzähnen abbeißen konnte.

Vor- und Nachher Bilder Invisalign® Therapie bei einem offenen Biss mit Kreuzbiss

Kreuzbiss Patientenbeispiel

Ansicht Bukkal* rechts

Frontalansicht offenen Biss mit Kreuzbiss Parientenbeispiel

Frontalansicht: Engstand im Oberkiefer und offener Biss

Offener Biss Patientenbeispiel

Ansicht Bukkal* links

*Bukkal = zur Backe gehörend

Anfahrt
Bewertungen und Erfahrungsberichte

Patientenbewertungen von Behandlungen in den kieferorthopädischen Praxen in Büdingen und Frankfurt.

Zusammengefasste Sternebewertungen

5 / 5 ( 262 Bewertungen )