Ein paar Fakten zum Sportmundschutz

Verletzungen im Zahn- und Mundbereich sind die häufigsten Sportverletzungen - die meisten wären vermeidbar. Die Kosten für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung eines Zahnes sind um ein vielfaches höher als der Preis für einen zahnärztlich hergestellten Mundschutz.

  • Jeder Kontaktsportathlet hat je Saison eine 10%ige Chance eine Zahn- und/oder Mundverletzung zu erleiden.
  • Das Risiko, eine Zahnverletzung zu erleiden, ist ohne Mundschutz 60mal höher.
  • Ein optimal angepasster Mundschutz setzt die Wucht eines Schlages auf den Kiefer um ein Vielfaches herab.

Die Herstellung vom Sportmundschutz

Sportmundschutz Herstellung

Für die individuelle Herstellung des Sportmundschutzes wird vom Kieferorthopäden ein Abdruck vom Ober- und Unterkiefer erstellt und ein Konstruktionsbiss aus Wachs angefertigt.



Der individuell geformte Sportmundschutz ist:

  • sportspezifisch modifizierbar
  • erlaubt eine ungehinderte Mund- und Nasenatmung
  • die Kommunikation mit Mannschafts-mitgliedern ist weiterhin möglich
  • ist geschmacksfrei und hat eine glatte Oberfläche
  • führt zu vermehrter Speichelbildung und verhindert damit das Austrocknen des Mundes

Der Mundschutz kann im Labor in 15 verschiedenen Farben und mehrfarbig hergestellt werden. Vereinsfarben und Nationalfarben unterstützen den Mannschaftsgeist.



Bei der Auswahl des richtigen Mundschutzes berücksichtigen wir auch die Art des betriebenen Sports, siehe Tabelle.
EINSCHICHTIG
Empfohlen für Sportarten, bei denen flächige Schläge zu erwarten sind, wie z.B.:
  • Boxen
  • Handball
  • Fußball
  • Judo
  • Basketball
  • Reiten
  • Ringen
  • Biking
  • Wasserball
  • Motocross
ZWEISCHICHTIG
Empfohlen für Sportarten, bei denen sehr harte Schläge zu erwarten sind, wie z.B.:
  • Boxen
  • Skateboarding
  • Inlineskating
  • Karate
  • Kickboxen
  • Rugby
  • Squash
  • Baseball
  • American Football
  • Skirennsport
DREISCHICHTIG
Empfohlen für Sportarten, bei denen äußerst harte und kleinflächige Schläge zu erwarten sind, wie z.B.:
  • Eishockey
  • Inlineskating
  • Karate
  • Kickboxen
  • Squash
  • Polo
  • Rugby
Das Tragen und die Pflege von einem Sportmundschutz
Sportmundschutz Pflege und Kosten

Der Sportmundschutz umfasst die oberen Zähne komplett und durch die individuelle Anpassung hält sich das Gerät so an den Zähnen fest. Ein zwei bis vier Millimeter starkes „Aufbißrelief“ zwischen den Zahnreihen fängt plötzlich einwirkenden Druck (z. B. Kopf-, Arm- oder Schulterstoß) auf.

Der Sportmundschutz ist sehr leicht zu pflegen. Dadurch, dass das Material so glatt ist, setzt sich nichts an dem Sportmundschutz fest. Ein Abspülen mit klarem Wasser nach dem Tragen reicht hier völlig aus.

Sportmundschutz, die Kosten

Viele Jugendliche sind sportlich aktiv - das ist auch gut; doch hin und wieder geht auch mal was daneben! Schon bei einem leichten ungünstigen Schlag können Zähne und Kiefer schwer beschädigt werden. Nicht nur die Wiederherstellung ist teuer und schmerzhaft, sondern es gehen auch Zeit und Geld verloren! Wenn Sie diese Gefahren vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen unseren individuellen Mundschutz! Eine Investition die sich lohnt!

EINSCHICHTIGER
Mundschutz:
ca. 150,- €
ZWEISCHICHTIGER
Mundschutz:
ca. 200,- €
DREISCHICHTIGER
Mundschutz:
ca. 250,- €
Anfahrt
Ok

Diese Website nutzt ausschließlich essenzielle Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten. Wir nutzen kein externes Analyse Tool.

Klicken Sie auf OK, wenn Sie das verstanden haben. Datenschutzerklärung | Google Maps