Funktionsdiagnostik u. umfassende Behandlung:

Bei allen Behandlungen ist es das Ziel, die oft mit Kieferfehlstellungen verbundene Einschränkung der Atmung zu verbessern. Ebenso wird auf eine gut ausbalancierte Kiefergelenkfunktion und möglichst eine Verbesserung von Fehlfunktionen der Kiefergelenke geachtet (30% der Kinder und 70 % der Erwachsenen sind davon betroffen!).

Behandlungsführung:

Neben einer vorausschauenden Therapieplanung ist eine zur Eigenverantwortung motivierende Behandlungsführung der Schüssel zum Erfolg. Erst, wenn der Patient genau weiß, wo er mit der von ihm benötigten Mitarbeit steht, weiß er sein Verhalten zum gelingen der Behandlung richtig einzuschätzen.

Kosten und Dauer einer kieferorthopädischen Behandlung:

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen heute in der Regel nur noch bei einem drittel aller behandlungsbedürftigen Fälle und eine Kassenbehandlung darf das Maß des Ausreichenden nicht überschreiten. Angesichts der immer gravierenderen finanziellen Probleme im Gesundheitswesen sind Diagnose- und Therapieeinschränkungen vorgegeben. Erwachsenbehandlungen, kiefergelenkorientierte Behandlungen, mehrphasige Behandlungen, sowie alle Behandlungen, die nach möglichst optimalen Kriterien geplant sind, dürfen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr direkt übernommen werden. Manche Patienten können bei besonders schwieriger Anomalie auf dem Wege der Kostenerstattung (GMG ab 1.1.2004) für eine optimale Behandlung einen Kassenzuschuss erhalten.

Die Behandlungen dauern in der Regel zwischen 1 und 6 Jahren. Die anfallenden Kosten belaufen sich dabei auf monatlich 60-250 € und können in unserer Praxis auch mit festen Monatsraten bezahlt werden.

Anfahrt
Ok

Diese Website nutzt ausschließlich essenzielle Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten. Wir nutzen kein externes Analyse Tool.

Klicken Sie auf OK, wenn Sie das verstanden haben. Datenschutzerklärung | Google Maps