4stats Webseiten Statistik + Counter

Dr. Gerhard Polzar , Büdingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weblogo_o_HG

 

Sie sind hier:

>>Praxis Dr. Polzar >>Kieferorthopäde
facebook-logo

facebook

Prof. Dr. Gerhard Polzar (KKU)

Portrait u. fachliches Profil
DSC00129

Liebe Patienten, meine fachzahnärztliche kieferorthopädische Behandlung übe ich bis dato (2011) im 22. Berufsjahr aus. Mir macht mein Beruf sehr viel Freude und ich bin bestrebt, Sie stets möglichst bestens und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu behandeln.
Dafür ist eine ständige Weiterbildung erforderlich.

Meine Neugier zum Beruf haben mich dazu bewegt, dass ich heute ein internationaler Referent bin und mir die Ehrenprofessur verliehen wurde. In etlichen Fachartikeln habe ich mein Wissen den kieferorthopädischen Kollegen weitergegeben.
Interessierte Leser können hier, unter Veröffentlichungen die wichtigsten Artikel einsehen.

Fachliche Themenschwerpunkte die mich bewegen sind:
Wachstumsbegleitende Mehrphasentherapie jugendlicher Patienten zur Vermeidung von Zahnextraktionen (keine Zähne ziehen). Moderne Erwachsenentherapie mit “unsichtbaren” Schienen, wie Invisalign und Orthocap. MRT-Diagnostik des Kiefergelenkes (MRT = Magnetresonanz-tomographie). Kieferorthopädie und Parodontologie. Der Zusammenhang von Kieferorthopädie und Atemfunktion.

In ständigem Kontakt mit meinen zahnärztlichen Kollegen wurde ich zum Mitbegründer  und Vorsitzenden des zahnärztlichen Fördervereines Altkreis Büdingen (ZAB e.V.). Der ZAB e.V. hat für seine sozialen und gesellschaftlichen Bemühungen und der Patientenaufklärung (Schulen, Altersheime, Ausstellungen, Vorträge) die Allgemeinnützigkeit  zugesprochen bekommen.
 

Lehrtätigkeiten - Vorträge - Präsentationen

Jahrestagung der DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-Mund und Kieferheilkunde /
                größte deutsche wissenschaftliche zahnärztliche Gesellschaft)

2002 Hannover     

Vortrag zur MRT-Diagnostik des Kiefergelenkes

Jahrestagung der DGKFO (Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie)

1996 Bremen

Poster - Graphische Darstellung verschiedener Behandlungsapparaturen und -techniken

2000 Düsseldorf

Poster KFO-Übersicht und Didaktik

2001 Friedrichshafen

Erwachsenen-KFO - Videopräsentation

2002 Hamburg

Distraktionsosteogenese - Posterdemonstration

2004 Freiburg

MRT - Posterdemonstration
Distraktionsosteogenese - Posterdemonstration
MAPO - Posterdemonstration

2005 Berlin

KFO & Atmung - Posterdemonstration

2006 Nürnberg

Respirationstrakt im MRT - Posterdemonstration
HWA - Posterdemonstration

Gastvorträge an Hochschulen

2001 San Jose

Costa Rica, Universidad de Costa Rica, San Jose,
Leiter der Zahnmed. Abteilung Dr. Otton Fernandez Lopez

MRT-Diagnostik and practical seminar manual functional diagnosis of the temporomandibular joint

2001 Gießen

Kieferchirurgische Abteilung der Justus-Liebig-Universität Gießen, Leitung Herr Prof. Dr. Dr. Howalt

MRT u. Video-MRT zur Bestimmung der cranyomandibulären Dysfunktionen bei partiellen und totalen Discusverlagerungen

2004 Gießen

HNO-Abteilung der Justus-Liebig-Universität Gießen, Leitung Frau Prof. Dr. Glanz

Was hat Kieferorthopädie mit Atmung zu tun

2006 Gießen

LZKH-Fortbildung,  Justus Liebig Universität Gießen

Invisalign - Möglichkeiten und Grenzen der Therapie - Ein Erfahrungsbericht

2007 Gießen

LZKH-Fortbildung,  Justus Liebig Universität Gießen

 Ästhetik in der Kieferorthopädie

Selbst organisierte Tagungsveranstaltungen

1999 Nidda

Kostenerstattung bei GKV-Patienten, Koreferent  Dr. Steffan

Kurs zu Erhaltung des zahnärztlichen Therapiespektrums trotz qualitätsfeindlicher geseztlicher Sparrestrinktionen

2000 Nidda

Referenten: Hr. Dr. Zimmermann, Hr. Dr. Polzar

Präprothetische KFO, Behandlungsplanung u. Liquidation hochwertiger prothetischer Leistungen

2001 Nidda

Referenten: Emdogain Hr. Müller Fa. Biora, Fr. Kruse-Keirath, Dr. Aladin Sabbagh, Dr. Polzar

Vortrag über moderne Proteinmatrixkomplexe zur Erhöhung der Regeneration parodontaler geschädigter Gewebe. Praxismanagement, Manuellle Funktionsdiagnostik, MRT-Diagnostik.

Fortbildungstagungen, unter eigener Leitung und  Organisation im Rahmen des ZAB als Jahresfortbildungsveranstaltung

2003 Büdingen

Referenten: Fr. Dr. Anding,  Dr. Polzar, Fr. Dr. Rippin

INVISALIGN - Möglichkeiten u. Grenzen einer neuen KFO-Technik

Ästhetik - der modernen Kompositaufbautechnik

Craniomandybuläre Dysfunktionen bei Schmerzpatienten

2004 Büdingen

Referenten:  Prof. Dr. Meyle, Dr. Polzar, Hr. Recker (Dipl. Finanzwirt)

Parodontitis - ein Risikofaktor für den allgem. Gesundheitszustand

Moderne minimalinvasive PAR-Therapie

 Was hat Kieferorthopädie mit Atmung zu tun

SKR - die Sicherheitskompaktrente der Schneegruppe

2005 Frankfurt

Referenten: Prof. Dr. G. Meyer, Hr. Holger Korn (Consulting Trainer), Dr. G. Polzar

Kunstoffüllungen - kritische Bewertung neuer Füllungsmaterialien

Interdisziplinäre Aspekte der Kaufunktion

Lingualtechnik oder Invisalign - Vor- und Nachteile der Behandlungstechniken

Isozertifizierung - SInn oder Unsinn von Normierung und Strukturierung eines Betriebes

2006 Nidda

Referenten: Dr. J. Alius, Dr. R. Davids, Zahnarzt M. Kerzendorf, Dr. G. Polzar

Einführung in die Implantologie - Sinuslift

Karitative zahnärztliche Aktionen

KFO – Therapie für Implantatversorgung

Computergestützte Implantologie - 3D Computergestützte KFO/Kieferchirurgische Therapie

2007 Nidda

Referenten: Prof. Dr. Konermann, Dr. T. Krey, Dr. G. Polzar, Dr. M. Muschik

Schlafapnoe / Dyspnoe - medizinische Auswirkungen auf den gesamten Organismus

Apnoetherapiemöglichkeiten mit verschiedenen Schienensystemen

Neue Diagnosemöglichkeiten der respiratorischen Störungen bei Tonsillenhypertrophie u. Kieferfehlstellungen

Tonsillektomie und Tonsillotomie

2008 Nidda

Referenten: Dr. Bücking, Hr. & Fr. Letter, Dr. Brugger, Dr. Polzar
 
 Prothetische Rehabilitation als Gesamtkonzept

 Marketingstrategien für Zahnarztpraxen

Kieferorthopädisch-zahnärztliche Kooperation in der prothetischen Therapie
 
 GBR „guided bone regeneration“ mit titanverstärkter Gore Tex Membran (GTM) zur implantologischen Prothetik

2009 Ronneburg

Referenten: N. Spyropoulos, W. Stelzenmüller, Dr. Dr. W. Kater, Dr. T. Brandt, Prof. Dr. Kopp

Goldstandard in der KFO - Die neue computergefertigte Lingualtechnik

Spektrum der Dentaldiagnostik - 3-D-Darstellung im MRT- und CT

Ästhetische Möglichkeiten der Kieferchirurgie

Verfahren zur Cephalometrie durch Magnetfelder

Interdisziplinäre Kieferorthopädie bei craniomandibulären Funktionsstörungen - welche Schiene passt zu welchem Befund
 

2010 Ronneburg

Referenten: W. Stelzenmüller, Prof. Dr. Kopp, Prof. Dr. Egle, Prof. Dr. Polzar (KKU)

Screening der CMD-Diagnostik / Myomonitoring zur Diagnostik muskulärer Dysfunktionen

CMD-Screening / Neue Möglichkeiten zur Diagnostik der Parafunktionen mit dem Bruxchecker

Erkennung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen mit Leitsymptom Schmerz
Psychosomatische Einflussfaktoren bei Patienten mit CMD

Fortbildungen als Gastreferent

2002 Hamburg

Zahnärztekammer Hamburg
Co. Referent: Dr. A. Sabbagh

Die manuell Funktionsdiagnostik und Therapie unter besonderer Berücksichtigung Bildgebender Verfahren (MRT)

2002 Frankfurt

Förderkreis Gesundheit Rhein Main e.V.
Referenten: Dr. Aladin Sabbagh u. Dr. Gerhard Polzar

Manuelle Funktionsdiagnostik, MRT u. Video-MRT visuelle Überprüfung der Manuellen Funktionsdiagnostik (Ganztageskurs mit umfangreichem Skriptum)

2003 Frankfurt

Fa. Klee-Dental, grazile Kieferorthopädie

Praxismanagement, moderne  KFO richtig umgesetzt (Ganztageskurs mit Skript u. CD)

2003 Berlin /Potsdam

Fa. Klee-Dental, grazile Kieferorthopädie
             
Praxismanagement, moderne  KFO richtig umgesetzt (Ganztageskurs mit Skript u. CD)

2004 Frankfurt

Fa. Klee-Dental, grazile Kieferorthopädie

Praxismanagement, moderne  KFO richtig umgesetzt (Ganztageskurs mit Skript u. CD)

2005 Frankfurt

Fa. Klee-Dental

Private Praxisstrukturen  - richtig umsetzen

Möglichkeiten u. Grenzen der Behandlung mit herausnehmbaren  u. festsitzenden Apparaturen

2006 Büdingen

Fa. Klee-Dental, Praxisseminar, Management-Kurs

Private Praxisstrukturen richtig umsetzen

2006 Österreich

Gugino-Kurse

Bedeutung der Atmung in der Kieferorthopädie

EOS

MRI-Diagnosis TMJ

2006 Leipzig

Dentaurum, Seminar mit Anschlussseminar bei Dr. Aladin Sabbagh

 MRT-Diagnostik des kiefergelenkes

2006 Mallorca

Kiefergesichtschirurgie-Kieferorthopädie Symposium

Auswirkung der transversalen Distraktion auf das Kiefergelenk

Kieferchirurgisch/Kieferorthopädische Therapie mit Invisalign

2006 Schweiz

Internationales KFO Praxisforum

 MRT-Diagnostik des Kiefergelenks

2007 Brandenburg

17. Brandenburgische Zahnärztetag

Kieferorthopädie und Implantologie: Moderne 3D-bildgebende Diagnostik
Non-ex Therapie mit transversaler Distraktionsosteogenes des Unterkiefers
Invisalign-versus Lingualt-technik: Quo vadis orthodontcia
Kieferorthopädie und Atmung: Neue interdisziplinäre Aspekte

2007 Schweiz

Internationales KFO Praxisforum

Seminar: AV-Leistungen: Priv. Praxisstrukturen in der Kassenprax. richtig umsetzen

2008 Schweiz

Internationales KFO Praxisforum

Transversale Distraktionsosteogenese im Bereich des Unterkiefers

2008 Thailand
 



2008 Thailand

 


 

6th Asian Pacific Orthodontic Conference

3D CT - X Rays and 3D ClinCheck Features to enhance the orthodontic treatment planing and coordination

Mahidol University, Bangkok

Transversal Distraction osteogenesis of the Mandible

Respiration Airwayspace Diagnosis with    MRI   and Cephalometrics
Influence on dentoskelettal structures

2008 Frankfurt

DGI, 22. Jahrestg. der Deutschen Ges. für Implatologie ZMK e.V.

„3D-CT-Röntgen und 3D-ClinCheck, Features zur Verbesserung der KFO-Implantologischen Koordination“.      2 Poster u. 2 Vorträge

2009 Schweiz

Internationales KFO Praxisforum

Praximanagement unter Anwendung moderner Therapieformen und Diagnostiken
wie Invisalign, MRT, CT

2009 Leipzig

DGZS, 9. Symposium der Deutschen Ges. für zahnärztliche Schlafmedizin

 Schlafmedizinisch relevante Befunde im MRT, CT, FRS und OPG

2011 Thailand

 

KFO IG

2007 Frankfurt

Grenzen und  Möglichkeiten der Invisalign-Therapie

2008 u. 2009 Frankfurt

2008 Frankfurt

2008 Frankfurt

2008 u. 2009 Frankfurt

Invisalign Teil I

KFO und Recht - Sinn und Unsinn des Rechtssystems

Kieferorthopädie Interdisziplinär

Invisalign Teil II - Im Grenzbereich

2009 Frankfurt

2009, 2010, 2011  Frankfurt

MRT-Diagnostik in der Kieferorthopädie

Praktische Bedeutung der MRT-Diagnostik in der KFO

2010, 2011, 2012 Frankfurt

Schwierige Fälle in der KFO

Teil I

Teil II

Teil III

2010 Frankfurt

Das Aligner-Symposium – Der Systemvergleich  (Invisalign -Chirurgie)

2012 Frankfurt

Das Aligner-Symposium - Fälle, Fälle, Fälle - die spannendsten Tricks aus der Praxis für die Praxis

2012 Büdingen

Invisalign Einsteiger

2012 Frankfurt

6. Fachsymposium - CMD - Pro-Kontra

2012 Büdingen

MRT - Praktische Bedeutung der MRT-Diagnostik in der KFO

Weitere Vorträge

2002 Nidda

Die Therapie mit Invisalign

2003 Düsseldorf

Invisalign - Expertenmeeting, Fa. Invisalign

Hauptvortrag mit Kasuistik mehrerer Fälle
Expertenmeting mit Erfahrungsaustausch zur Anwendung dieser neuen Computer gestützten Behandlungstechnik und Erörterung des erweiterten Therapiespektrums

2003 Herborn

Interdisziplinäre Tagung,
HNO-Chir.Th., Manualtherapeuten, Zahnärzte, Kieferorthopäden...

MRT-Diagnostik, Manuelle Funktionsdiagnostik und Therapie
Powerpointvortrag für interessierte Kollegen

2004 Büdingen

Qualitätszirkel der Büdinger Ärzteschaft

Was hat Kieferorthopädie mit Atmung zu tun

ZMF-Kurse  (Zahnmedizinischer Fachassisten/in)

Karlsruhe, Akademie

Vorträge, Lehrtätigkeiten, Prüfungsabnahmen

ZMF-Kurse im Auftrag der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
Aufstellung eines Weiterbildungsplanes/Prüfungskonzeptes und Lehrarbeitsbuches im Fachbereich Kieferorthopädie, welche heute noch als Kursgrundlagen verwendet werden. Leitung der dort durchgeführten Weiterbildungskurse KFO-ZMF

1994-1996 Frankfurt/ Giessen

ZMF-Kurse im Auftrag der Landeszahnärztekammer Hessen

1995 Büdingen-dato

ZMF-Baustein 3, praktischer Teil mit Weiterbildung in eigener Praxis u. Kammerprüfung von über zehn ZMF-Aprobantinnen

2000 Wiesbaden

KFO-IG
Pilotprojekt ZMF-Weiterbildung, Organisation, Tagungsleitung, Videovortrag.

Erasmusprogramm
Ausbilder im Weiterbildungsprogramm zum Facharzt für Kieferorthopädie, Erasmusprogramm  an der Universität Frankfurt, Zahnklinik Carolinumstift, Leiter der Kieferorthopädischen Abteilung Prof. Dr.  Schopf Benennung seit 2001

Bisher referierte Themenbereiche:

2002- 2007 Frankfurt

Universitätszahnklinik Carolinum Stift, kieferorthopädische Abteilung Prof. Dr. Schopf:

Herausnehmbare Apparaturen/ Übersicht, Herstellung u. Anwendung

Distalisationstechniken/-apparaturen, von Wilson-, Pendulum bis
Jasper-Jumper, Jones-Jig und SUS - u. Herbst- Apparatur

Erwachenen-KFO, präprothetische KFO, ästhetisches Optimum der KFO
Erwachsener durch Denticuring und Kompositaufbautechniken

Invisalign, Anwendung, Funktion, Indikation u. Kontraindikation der neuen Technik mit praktischen Beispielen behandelter Fälle

Weiterbildungsassistenten

Seit 1999 Weiterbildungsberechtigung im Fachbereich Kieferorthopädie mit bisher drei angestellten Weiterbildungsassistenten
 

Kieferorthopäde A-Z

(Kieferorthopäde) (Anfahrt) (Kieferorthopäde) (Beispiele) (Kieferorthopäde) (Brackets) (Büdingen) (Chirurgie Kieferorthopädie) (Deckbiss) (Diagnostik) (Distalbiss) (Distraktion) (Distraktionsosteogenese) (Dysgnathie) (Eckzahn) (Erwachsene) (Flex Developer) (FesteSpangen) (Fotodiagnostik) (Funktionsdiagnostik) (Ganzheitliche KFO) (Gaumennahterweiterung) (Große Zähne) (Gummysmile) (Headgear) (Herausnehmbare Spangen) (HNO / Tonsillen) (Impressum) (Invisalign Deckbiss) (Invisalign Diastema) (Invisalign Engstand) (Invisalign Extraktion) (Invisalign Fragen) (Invisalign Kreuzbiss) (Invisalign Rückbiss) (Invisalign Vorbiss) (Invisalign Zahnlücken) (Invisalign) (Karies) (Kieferfehlstellung) (Kiefergelenkdiagnostik) (Kieferorthopaede) (Kieferorthopädie warum) (Kieferorthopädie) (Kontakt Kieferorthopaedie) (Krocky-Mobil) (Lingualretainer Kosten) (Retainer) (Lingualtechnik-Kreuzbiss) (Lingualtechnik-Deckbiss) (Lingualtechnik-Engstand) (Lingualtechnik) (Modellanalyse) (Magnetresonanztomografie) (MRT-Info) (NachaktiverBehandlung) (Parodontose) (Pendulum Apparatur) (Praxis) (Praxis Dr. Polzar) (Progenie) (Prothetik) (Prothetische KFO) (Retention) (Röntgendiagnostik) (Rückblick 04) (Schloß) (weisse Zaehne) (Schnarchen) (Schöne Zähne) (Sitemap) (Sportmundschutz) (SUS) (Team) (Termine Kieferorthopädie) (Tiefer Biss) (Prognathie) (unsichtbare Spangen) (Wilson) (Zahn fehlt) (Zahn zu wenig) (Zähne wieder schief) (Zähne zu klein) (Zahnfehlstellung) (Zahnspangen) (Zahnspangen) (Zahnspange)

© Copyright by Dr. G. Polzar

Der Inhalt dieser Seiten wurde am 25.09.2013 letztmalig aktualisiert. Diese Seite wird von keiner Firma und keiner Organisation unterstützt und erlaubt keine Werbung. Autor der Informationen ist. Prof. Dr. Gerhard Polzar (KKU) Kieferorthopäde.